Gebäude

Ein-/Zweifamilienhaus

Wohnanlage

Industrie/Gewerbe

Öffentliche Gebäude

 

Die WHSE GmbH & Co.KG –
Ihr "Heizungsbauer der Zukunft", wenn es um energiesparendes Heizen geht

Stehen Ihnen auch die Haare zu Berge bei den steigenden Heiz- und Stromkosten? Dann treten Sie jetzt auf Ihre persönliche Energiekostenbremse! Statt Öl und Gas einfach nur zu verheizen, nutzen Sie lieber die energiegewinnende BHKW-Technik. Denn diese Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugen Wärme für Ihr Gebäude und Strom, den Sie preisstabil günstig selbst verbrauchen.

Das WHSE-Team ist Ihr Partner, wenn es um die Planung, den Einbau und den Service moderner Heizungstechnik geht. Als anerkannter Fachbetrieb für Heizungs- und Gebäudetechnik arbeiten wir ausschließlich mit bekannten Herstellern zusammen und können unsere Kunden dadurch unabhängig beraten.

ECP-PremiumParnter-Logo

In unterschiedlichen Objekten, vom Einfamilienhaus bis zur Seniorenwohnanlage, vom Bürogebäude bis zum Hallenbad, laufen unsere BHKW-Systeme sowie moderne Brennwertgeräte zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden. Im Menü-Bereich links finden Sie aktuelle Beispiele aus den verschiedenen Wohn- und Lebensbereichen.

Für den modernen Wohnungsbau hat WHSE die zukunftsorientierte VIESSMANN-Vitovalor im Angebot. Auf Basis einer effizienten Brennstoffzelle wird hier sehr umweltfreundlich und effizient Wärme plus Strom erzeugt.

 

Ältere Wohnanlage saniert - mit BHKW auf Neubau-Niveau

Die Wohnanlage mit 24 Wohneinheiten hat WHSE komplett saniert. Dank des BHKW zahlen die Mieter jetzt Strom- und Heizkosten wie bei einem Neubau.  mehr... 

web-haus_3493.jpg

WHSE ist Fachbetrieb und "Heizungsbauer der Zukunft"

Moderne Brennwerttechnik, Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik und Batteriesysteme kombiniert WHSE zu energiegewinnenden Anlagen. mehr...

WHSE-Anz-Energiekosten-LimburgMesse-130x110-2015-10

Search

Aktuelles

Hessens Wirtschaftsminister für KWK

WHSE-Freischlad-AlWazir-FotoFranzEwertDie Digitalisierung wird alle Lebensbereiche des Menschen und damit auch diesen selbst verändern", sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir im Rahmen des Hessentages in Herborn. Mit dem Energie-Experten Hans Hermann Freischlad sprach er über die aktuelle Energiesituation: Zur Energiewende gehöre die Kraft-Wärme-Kopplung als wichtige Säule. Freischlad freute sich, aus dem Munde des Wirtschaftsministers zu hören, dass die Politik die Bürgerbeteiligung z.B. in Form von Energiegenossenschaften nicht ausbremsen wolle. Auf die Frage, wer denn den Ausbau und die Unterhaltung der Stromnetze bezahle, verwies Freischlad darauf, dass die dezentrale Energieerzeugung die Netze entlaste. Al-Wazir und Freischlad sind sich noch in einem weiteren Punkt einig: Die Elektromobilität muss kommen, damit Öl und Gas nicht einfach vergeudet werden.

 

NEUE Förderung von Batteriesystemen für mehr Energie-Autarkie hier

 

Aktuelles Video "Moderne Energielösungen für Kommunen"

BKWK Logo2015web

 

Aktuelle IZES Studie zum KWK-Gesetz

 

Veranstaltungen

Die nächste Infoveranstaltung bei WHSE kommt bestimmt!