Kraft-Wärme-Kopplung

Die umweltschonende Kraft-Wärme-Kopplung spart rund 30%

Aus 100% Primärenergie wird 2/3 Wärme und 1/3 Strom

Wärme und Strom selbst zu erzeugen, das ist längst kein Traum mehr, sondern für viele längst Realität. Während in einem großen Kraftwerk bei der Stromerzeugung die Wärme ungenutzt über Kühltürme in die Atmosphäre geblasen wird, nutzen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen – kurz Blockheizkraftwerke (BHKW) – die Abwärme der Stromerzeugung, um Ihr Gebäude energiesparend zu beheizen. Dazu treibt ein moderner, sparsamer Verbrennungsmotor einen leistungsstarken Generator zur Stromerzeugung an. Die Abwärme des Motors erwärmt einen Wasserspeicher, aus dem Heizung und Warmwasser gespeist werden. Diese Systeme verwerten Brennstoffe sehr effizient mit bis zu 96%. Das schont Umwelt und Ressourcen und Ihren Geldbeutel! Neben Gasbetriebenen BHKW installiert WHSE im Neubaubereich zunehmend die stromerzeugende Brennstoffzellen-Heizung für moderne Ein- und Zweifamilienhäuser.